Begattung

Für die Standbegattung werden mehrzargige Mini Plus Beuten, 9 Tage vorher entweiselt und nun in Begattungseinheiten aufgeteilt.

In jede Mini Plus werden 2 Brutwaben, eine Futterwabe sowie Rähmchen mit Anfangstreifen gegeben.

Angesetzte Nachschaffungszellen werden dabei ausgebrochen und zwischen die Brutwaben wird eine Edelzelle gehängt.

Nach 4 Tagen erfolgt eine vorsichtige Schlupfkontrolle um eventuell eine neue Zelle geben zu können.

Die Kästen werden auf einen Begattungsplatz gebracht, an dem wir schon gute Erfahrungen gemacht haben und die Drohnen überwiegend unseren Wünschen entsprechen.

Solche Wirtschaftsköniginnen haben die guten Eigenschaften von der Zuchtmutter und bauen meist sanftmütige Völker auf, die mit etwas Rauch gut bearbeitet werden können. Da ihre Arbeitsbienen keinen sicheren Vater haben, können wir sie für eine Weiterzucht nicht heranziehen, aber das ist ja nicht Ihre Aufgabe.

 

Junge Königinnen die auf eine Belegstelle gehen sollen,

schlüpfen im Pflegevolk. Sie werden gezeichnet, damit immer sichergestellt ist welche Dame man vor sich hat.

Die Mini Plus werden mit Mittelwandstreifen, Futter bestückt und mit 400 ml Bienen gefüllt.

Möglichst junge Bienen ohne Flugbienen verwenden, selbstverständlich ohne Drohnen.

Nach der Weiselunruhe zieht die Prinzessin, nach einem Bad in Honigwasser über das Flugloch ein.

Nach kurzer Zeit wird es im Kästchen leiser und im kühlen dunklen Keller beginnen die neuen Einheiten zusammenzufinden und neuen Wabenbau zu errichten.

Hier verbleiben sie 3 Tage bis zum Transport zur Belegstelle.

Nach 21 Tagen werden die Minis wieder abgeholt.

Königinnen die nicht in Eilage sind werden verworfen und wie alle Kästchen die keine Königin mehr haben, am Heimstand aufgelöst, indem sie vor ein Volk abgefegt werden.

Die Wahrscheinlichkeit einer kontrollierten Begattung ist hier gut bis sehr gut, aber nie so sicher wie eine Besamung.

 

Junge Damen die besamt werden sollen, werden genauso versorgt, sie dürfen aber nicht ausfliegen sondern werden mit Sperma von ausgesuchten Drohnen besamt, dadurch ist die Verpaarung 100% sicher.

Hier finden Sie uns

Imkerei Eichholz
Buchstr. 8
36396 Steinau an der Straße

Rufen Sie einfach an unter

Tel 06663 7490

(+49 6663 7490)

 

per Mail

carnica@bienenuwe.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Imkerei Uwe Eichholz